Was ist Geistige Wirbelsäulenaufrichtung...

Die evolutionäre Aufrichtung des Menschen hat der Wirbelsäule eine größere Bedeutung gegeben. Beginnend beim Becken stützt, trägt und balanciert sie Ihren ganzen Körper. Gesteuert wird dies allerdings nicht durch die Wirbelsäule selbst, sondern durch Ihre Muskulatur, was einen wesentlichen Unterschied der Betrachtung von Beschwerden machen kann.

 

Muskuläre Anspannungen durch Leid kann man nicht erfolgreich wegoperieren, so dass allein ein „emotionaler Schiefstand“ enorme Auswirkungen haben kann. Dies ist sogar im Volksmund überliefert durch Redensarten wie „Angst im Nacken“, „Last auf den Schultern“, „Druck im Kreuz“, „Ärger schafft Hexenschuss“, „Stress (übersäuert und) verhärtet die Muskulatur. Nicht nur in der Esoterik und TCM, sondern auch in der klassischen Medizin werden Zusammenhänge der jeweiligen Organe mit den bestimmten Wirbeln und Nervenbahnen berücksichtigt.

Die Wirbelsäule ist nämlich nicht nur ein Knochengerüst, in ihr befinden sich die zentralen Nervenbahnen, so dass verkantete Wirbel Schmerzen sowie Taubheit entstehen lassen und es sogar zu Störungen der Versorgung der Organe kommt. So entstehen durch kleine Ursachen schwerwiegende Krankheiten.

Sind diese Ursachen indiziert, sollte dies niemand akzeptieren, denn die Herstellung der göttlichen Ordnung im Menschen durch Ursachenauflösung behebt diese Blockaden, balanciert  und richtet Sie auf. Mit der göttlichen Neuausrichtung wird die Wirbelsäule aufgerichtet, das Becken ausbalanciert, die Organe korrekt positioniert so dass auch die Nerveninformationen frei fließen können. Dieser Neuanfang setzt ungeahnte Kräfte frei.

Ich habe erlebt, dass mit der geistigen Wirbelsäulenaufrichtung eine allumfassende Heilung der Organe und Steuerzentren stattfindet. Es liegt mir persönlich am Herzen, diese simple Chance auf ein besseres Leben möglichst vielen Menschen zu vermitteln.